DE | EN | FR

Historie

Es war einmal im schönen Schwarzwald.

Hans Schnekenburger
Hans Schnekenburger
Brigitte Schnekenburger
Brigitte Schnekenburger

Über 30 Jahre ist es nun her:
Deutschland ist zum zweiten Mal amtierender Fußball-Weltmeister,
„Der weiße Hai“ kommt in die Kinos und erstmals erreicht eine Raumsonde den Mars.

Eine nahezu märchenhafte Zeit, in der sich Hans Schnekenburger entschließt, mit vier Mitarbeitern seinen ersten Produktionsbetrieb in Villingen-Schwenningen zu gründen. Das war 1975.

Bereits fünf Jahre später führten der Elan und die ausgezeichneten Produkte des Metzgermeisters und Betriebswirts sowie seines Team zu den ersten Erweiterungsgedanken. Der unaufhaltsame Aufwärtstrend machte es notwendig, sowohl 1982 als auch 1992 größere Produktionshallen einzuweihen und immer wieder eine Basis für den weiteren Erfolg der Marke Tannenhof zu schaffen. Ein solides Fundament, wie sich zeigt: 1994 ist Tannenhof mit seinen 70 Mitarbeitern der erste Hersteller von Schwarzwälder Schinken, der in allen Unternehmensfunktionen nach DIN ISO 9001 zertifiziert ist. Ein weiterer Beweis dafür, dass es die hervorragende Qualität unserer Produkte ist, die diese Erfolgsgeschichte wahr werden ließ.

Die nächste Generation.

Seit den Jahren 1992 und 1997 verstärken Markus und Claudia Schnekenburger die Führungsriege von Tannenhof. Gemeinsam vergrößerten Sie den Produktionsbetrieb 1999 und 2002 auf insgesamt 14.000 qm. Auf diese Weise wurde die Schwarzwälder Manufaktur bereit für das neue Jahrtausend – und weiterhin steigenden Erfolg.

Markus Schnekenburger
Markus Schnekenburger
Claudia Schnekenburger-Erban
Claudia Schnekenburger-Erban


Doch noch heute sind es – wie vor über 30 Jahren – das Engagement und Qualitätsbewusstsein der Mitarbeiter wie auch der Familie Schnekenburger, die Tannenhof zu dem machen, was es ist: eine starke Marke rund um ein starkes Produkt, das so einzigartig ist, wie die Region aus der es stammt.